Qualität verpflichtet – eine Initiative von Auto-Werkstatt.de
KFZ-Fachbetriebe finden:
z.B. Auto-Werkstatt, KFZ Werkstatt, ...
Ort, PLZ
Sie sind Inhaber eines KFZ-Fachbetriebes?
HU / AU / Inspektion

Der Inspektionsplan – für jeden Fahrzeugtyp die richtige Wartung

Inspektionsplan

Jeder Fahrzeugtyp folgt einem eigenen Inspektionsplan, nach welchem alle notwendigen Wartungen vorgenommen werden. © Wilhelmine Wulff / pixelio.de

Ein Kfz Inspektionsplan heißt Wartung mit System. Um kosten- und zeiteffizient zu arbeiten, existieren in den Werkstätten für die verschiedenen Fahrzeugtypen spezifische Checklisten zur Wartung.

Obwohl sich die allgemeinen Bestandteile jedes Verbrennungsmotors decken, unterscheiden sich bestimmte Bauteile in Fahrzeugklasse und Baureihe, beispielsweise in der Eigenschaft der Luftfiltersysteme und im Einbau von nicht hauseigenen Markenteilen – beispielsweise von Bosch oder Siemens.

Der Inspektionsplan der Bayerischen Motorenwerke

Ein Neuwagen von BMW ist heute mit dem BMW TeleServices ausgestattet. Dieses System überträgt Daten direkt an eine Vertragswerkstatt. Die Daten ermöglichen eine exakte Einschätzung eines Wartungsplans ohne eine Analyse vor Ort. Dieses Procedere sichert den Garantieanspruch in den ersten Jahren. Ferner wird der Wertverlust herabgesetzt. BWM-Reihen früherer Jahrgänge hingegen sind noch mit einer SIA (Service-Intervall-Anzeige) ausgestattet. Sie läuft über das Display des Bordcomputers und kündigt die fälligen Inspektionen an. Abhängig vom Kilometerstand erfolgt eine Einladung in die Vertragswerkstatt. Je nachdem, wie viele Kilometer der Wagen durchlaufen hat, wird eine eigene Wartung durchgeführt. Zum Beispiel werden bei der großen Inspektion II nach 80.000 km, viele Bauteile erneuert bzw. gewechselt (Bremsbeläge, Zündkerzen, Kühlflüssigkeit, Kraftstofffilter, Bremsflüssigkeit, u.v.a.). Eine kleine Inspektion erfolgt bei jeden weiteren 10.000 km. Die BMW-Inspektionskosten erfährt man direkt in den Werkstätten. Lässt man beispielsweise die Bremsbeläge erneuern, liegen die Preise für Ersatzteile – unabhängig von Erzeuger – um die 50 EUR. Hinzu kommen die Kosten für den Einbau.

Nebenbei existiert je nach Baureihe und Typbezeichnung beim BMW-Konzern eigens ein individueller Inspektionsplan. Zum Beispiel der Inspektionsplan E46 für den BMW 320d. Hier wird speziell vermerkt, worauf bei diesem Fahrzeugtyp bei der Untersuchung geachtet werden soll. Die E46er Baureihe des Autoherstellers wurde erstmals 1998 als Mittelklassewagen produziert und wurde erst 2005 abgelöst. Innovation dieses Modells war, dass erstmals mit dem M47-Dieselmotor ein Direkteinspritzer vom Band lief. Bekannt wurde diese Reihe als 3er BMW.

Der Inspektionsplan anderer Fahrzeugmarken

Diese Wartung mit System für die einzelnen Baureihen ist bei allen Herstellermarken Standard. Es existiert ein Audi Inspektionsplan, sowie individuelle Inspektionspläne für Mercedes, Volvo, Skoda und Toyota. Jeder Motor mitsamt Elektronik – sei es der von Volkswagen oder deren Tochterunternehmen Seat – beinhaltet sehr spezifische und individuelle Technik, die alle paar Tausend Kilometer eine Wartung benötigt. Die Funktionsweise der Motoren bleibt gleich, doch ist die Aufbaustruktur sehr unterschiedlich und somit auch unterschiedlich anfällig. Deshalb ist eine regelmäßige Instandhaltung dringend erforderlich.

Welches Auto fahren Sie? Wann steht für Sie die nächste Inspektion an? Informieren Sie sich hier auf Auto-Werkstatt.de unverbindlich und kostenlos über Autowerkstätten in Ihrer unmittelbaren Umgebung.

Eine Antwort zu "Der Inspektionsplan – für jeden Fahrzeugtyp die richtige Wartung"
  • Florian 2. April 2012 um 00:00

    Vorbildlich, dass hier regelmaessig geschrieben wird.