Qualität verpflichtet – eine Initiative von Auto-Werkstatt.de
KFZ-Fachbetriebe finden:
z.B. Auto-Werkstatt, KFZ Werkstatt, ...
Ort, PLZ
Sie sind Inhaber eines KFZ-Fachbetriebes?
Motor

Ölwechsel Preis: Wie setzt sich der Preis für den Ölwechsel zusammen?

Autohersteller beharren darauf, dass nur regelmäßig durchgeführte Ölwechsel eine lange Laufzeit des Motors garantieren. Darüber, ob der jeweils erhobene Ölwechsel Preis gerechtfertigt und wann der richtige Zeitpunkt zur Durchführung ist, besteht bei Fahrzeughaltern Unsicherheit. Deshalb erhalten Sie bei uns auf Auto-Werkstatt.de grundsätzliche Informationen zum Thema und weitere Tipps!

Oelwechsel Preis

Die Arbeitskosten sind für den Ölwechsel Preis nicht entscheidend. Vielmehr kommt es auf die Güte des Öls an. – © akeg by flickr.com

Bei einem Ölwechsel wird das gesamte Motoröl ausgetauscht. Wie oft der Ölwechsel durchgeführt werden sollte, ist allerdings umstritten. In Internet-Foren wird behauptet, dass der Ölwechsel dank moderner Hochleistungsöle weitgehend überflüssig geworden sei. Dagegen raten Hersteller, ihn möglichst regelmäßig durchzuführen und haben dafür nachvollziehbare Gründe (s.u.). Wer sichergehen möchte, kommt nicht darum herum, einen gewissen Ölwechsel Preis regelmäßig zu entrichten, auch wenn er entscheidet, den Ölwechsel selber zu machen. Ein Ölwechsel Preisvergleich läuft nämlich hauptsächlich anhand des verwendeten Öls und des verbauten Filters, die Arbeitskosten fallen weit weniger ins Gewicht.

Ölwechsel warum?

Warum für den Ölwechsel einen Preis entrichten, wenn er überhaupt nicht notwendig ist? Kurz – entscheiden Sie selber! Fachmänner sprechen sich aus folgenden Gründen dafür aus:

  • Geringerer Verschleiß
  • erhöhter Korrosionsschutz
  • optimale Motorschmierung bedeutet weniger Kraftstoffverbrauch
  • Regelmäßige Ölerneuerung bedeutet langfristig einen niedrigeren Ölverbrauch
  • optimale Ausnutzung der Motorleistung
  • leichterer Kaltstart im Winter

Ölwechsel wie oft?

Experten raten, jährlich einen Ölwechsel durchzuführen. Vielfahrer sollten sich an die 15. 000 Kilometer Marke halten, während sogenannte Longlife-Öle zwar die Preise für Ölwechsel nach oben treiben, aber das Intervall auf 20.000 bis 30.000 Kilometer bzw. auf zwei Jahre erhöhen. Unabhängig von der Laufleistung empfiehlt sich der regelmäßige Ölwechsel, weil das Öl unabhängig von ihr altert, womit ein Qualitätsverlust einhergeht. Bei Diesel angetriebenen Fahrzeuge mit Baujahren vor 1994 können auch andere Intervalle empfehlenswert sein.

Ölwechsel Preis und Ablauf des Wechsels

Vor allem im Frühjahr und Herbst werben Hersteller mit einem Preis für den Ölwechsel um die 10 Euro. Gemeint ist dann nur die Arbeitszeit bzw. die Lohnkosten des Kfz-Mechanikers. Ölfilter und das Motoröl werden extra berechnet. Vorsichtig ist geboten, wenn der Ölwechsel ohne einen Austausch des Ölfilters stattfinden soll. Er muss fester Bestandteil bei einem Ölwechsel sein, wenn dem Motor kein Schaden zugefügt werden soll. Schmutz und Metallteilchen werden von ihm nur so lange aufgehalten, bis seine Kapazität erschöpft ist. Die einzelnen Schritte bei einem korrekt durchgeführten Ölwechsel sind folgende:

  1. Altöl ablassen
  2. Ölfilter erneuern
  3. Dichtungsringe tauschen
  4. Frisches Öl auffüllen
  5. Altöl umweltgerecht entsorgen
  6. Ölwechselintervallanzeige zurückstellen

Selber machen oder machen lassen?

Grundsätzlich ist ein Preisvergleich beim Ölwechsel nur innerhalb einer Baureihe zulässig, weil jedes Fahrzeug anderes Öl und einen individuellen Ölfilter benötigt. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe führt nur der Fachmann den Ölwechsel aus. Unabhängig vom Getriebetyp spricht besonders die Garantie einer sachgerechten Entsorgung für eine professionelle Werkstatt beim Ölwechsel. Die Preise für Ölwechsel enthalten nämlich stets die kostenpflichtige Entsorgung bei speziellen Annahmestellen. Auch beim Ölwechsel für den Smart wird wegen seiner baulichen Besonderheiten zum Ölwechsel in einer Werkstatt geraten.

Befinden Sie sich auf der Suche nach einer, werden Sie hier auf Auto-Werkstatt.de am schnellsten fündig. Sie können hier über ein Formular Ihren Reparatur- oder Wartungsbedarf angeben. Wir leiten Ihre Anfrage kostenfrei an Fachwerkstätten in Ihrer Umgebung weiter. Zeitnah erhalten Sie Angebote, deren Annahme Ihnen völlig frei steht!

Eine Antwort zu "Ölwechsel Preis: Wie setzt sich der Preis für den Ölwechsel zusammen?"
  • Peter 29. August 2012 um 00:00

    Ich mache den Ölwechsel immer selbst, da ich noch ein älteres Fahrzeug habe. Allerdings ist es bei den ganz neuen Autos ja schon eine Qual es selbst zu machen. Wenn ich es nicht selbst machen würde, dann würde ich es definitiv bei einer freien Werkstatt machen lassen. Das ist erstens günstiger und zweitens wird man dort meist auch sehr gut beraten, weil der Meister Angst um seine Kunden hat.